Kids-Club sagt Danke

09.02.2013 DruckversionPDF

Am 07. Januar trafen sich Helfer und Unterstützer des Kids-Club Weißwasser in den neuen Räumlichkeiten. Die Kinder und Jugendlichen (durch die eingeschränkten Platzkapazitäten war nur eine kleine Abordnung anwesend) und die zwei Seelen des Projektes - Frau Viola Eichler und Frau Sigrid May.

2011 erhielt der Kids-Club den ersten Ehrenamstpreis der Stadt Weißwasser in Silber (www.weisswasser.de/aktuelles/ehrenamtspreis-der-gro-en-kreisstadt-wei-wa...).

LAUSITZER RUNDSCHAU 09.02.2013

Kids-Club Weißwasser hat Zukunft

Oberbürgermeister: Nur ehrenamtliches Engagement der Bürger hält Kommune lebensfähig

Weißwasser Akute Probleme erforderten den sofortigen Umzug des Kids-Club. Durch engagiertes Zusammenarbeiten von Bürgern, Stadtverein und Rathausspitze klappte es mit neuen Räumlichkeiten am Prof.-Wagenfeld-Ring 74.
Kids Club
Sigrid May und Viola Eichler haben ein Herz für Kinder. Foto: dbh1

"Etwas, das 13 Jahre lang von Kindern und Eltern gleichermaßen beliebt und anerkannt angenommen und nachgefragt wird wie der Kids-Club, das kann nur etwas Gutes sein, für das sich jeder Einsatz lohnt." Frank Schwarzkopf, Vorsitzender des Stadtvereins Weißwasser, sparte anlässlich einer Feierstunde am vergangenen Donnerstag in den neuen Räumlichkeiten der Jugendeinrichtung nicht mit Lob für das Kids-Club-Projekt. So habe man als Stadtverein nicht gezögert, und die Trägerschaft des Kids-Club sofort übernommen, um die erfolgreiche Fortführung der offenen Jugendarbeit in der Freizeiteinrichtung sicherzustellen, verdeutlichte er.
Seit dem 1. Dezember treffen sich die rund 50 Stammgäste des Kids-Club in den neuen Räumlichkeiten am Prof.-Wagenfeld-Ring 74. Von Dienstag bis Donnerstag, jeweils zwischen 13 und 18 Uhr, werden sie dort von Viona Eichler und Sigrid May erwartet, an die Hand oder in den Arm genommen, unterstützt und wenn nötig eingenordet. "Ich komme fast jeden Tag hierher, zum Reden, einfach um zu quatschen und mich gut zu fühlen", erzählt der 15-jährige Toni Elsner. Seine Hausaufgaben würde er jedoch auch hier nicht machen, zwinkert er. Aber Sigrid und Viona könnten ihm eigentlich immer irgendwie helfen. "Mittlerweile kommen schon die Kinder von vor 13 Jahren mit ihrem Nachwuchs, und das Gartentor steht bei uns zu Hause immer allen Eltern und Kindern offen – jederzeit", unterstreicht Viona Eichler ihre Auffassung von nachhaltiger Jugendarbeit. Kollegin Sigrid May weiß, dass es den jungen Leute neben Spiel, Spaß und Hausaufgabenbetreuung oft um die starke Schulter zum Anlehnen geht.
"Wir begleiten hier Lebenswege, Kinder und junge Menschen zwischen drei und 25 Jahren kommen zu uns." Es sei genau dieses soziale und ehrenamtliche Engagement, das die Kommune Weißwasser lebensfähig und lebenswert erhalte, wertschätzt Oberbürgermeister Torsten Pötzsch die Arbeit der Frauen.
Ehrenamtlich, für null Euro und ohne Aufwandsentschädigung würden Viona Eichler und Sigrid May gemeinsam mit weiteren Einrichtungen das Rückgrat der offenen Kinder- und Jugendsozialarbeit der Stadt Weißwasser bilden. "Neulich hat mich jemand gefragt, was denn Weißwasser ausmache", fährt Schwarzkopf fort. Er habe dann von einer weltoffenen, solidarischen Stadt erzählt, in der alle mit anpacken würden. Wie beim Kids-Club jetzt wieder so geschehen. "Ohne die Familien Wierik, Blümel, Henry, Heller und Eichler sowie viele Unternehmen aus Weißwasser und Schleife, hätten wir niemals so schnell und unkompliziert umziehen können", erzählt Viona Eichler noch immer gerührt von so viel Unterstützung.
An einem einzigen Novemberwochenende hätten die fleißigen Bienchen den Umzug realisiert und sogar noch einen neuen Kühlschrank organisiert. Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe, die abfärben, meinen Viona Eichler und Sigrid May. "Die jungen Leute haben nicht nur die Tafel für unsere Feierstunde eingedeckt, sie haben Platzschmuck gebastelt, führen die eingeladenen Helfer durch unsere neuen Räume und bewirten und bedienen heute zum Dank ihre Unterstützer und Sponsoren." Die Kinder, nette und weltoffene junge Menschen, seien denn auch das Zeugnis für die erfolgreiche Arbeit im Kids-Club.
Dass es so bleibe, dazu wolle die Stadt ihren Teil beitragen, verspricht Torsten Pötzsch. "Der Mietvertrag am Prof.-Wagenfeld-Ring 74 ist jetzt erstmal auf zwei Jahre ausgelegt, dann muss man schauen, wie sich das Wohngebiet am Eisstadion perspektivisch entwickelt, um gegebenenfalls einen neuen Standort zu wählen." Für Viona Eichler und Sigrid May ist das ein Zeichen, dass ihre Arbeit im Kids-Club den notwendigen Rückhalt in der Stadt genießt.
Dirk Blaschke / dbh1

Kids-ClubKids-ClubKids-ClubKids-ClubKids-Club
Fotos: Torsten Pötzsch

Interaktiver Stadtplan
Pinnwand

European Energy Award

Logo Nationale Klimaschutz Initiative

Naturbad Jahnteich

Saison vom 01.Juni - 31.August
Jahnbad
Jahnbad Banner
https://de-de.facebook.com/jahnbadwsw
Tel.-Nr.: 03576 / 55 82 887

Waldeisenbahn Muskau

Waldeisenbahn Muskau
Tel. 03576 / 20 74 72

Geopark Muskauer Faltenbogen

Bild Geopark
Nationaler, Europäischer und Globaler Geopark unter der Schirmherrschaft der UNESCO

Amtsgericht Weißwasser

Foto: sachsen.de
Tel.: 03576 / 28 47 0