DOSB Sportabzeichentour ein großer Erfolg

09.09.2016 DruckversionPDF

Kinder über Kinder tummelten sich am Freitag im und um das Stadion der Kraftwerker. Die große Sportabzeichentour des Deutschen Olympischen Sport Bundes (DOSB) machte Station in Weißwasser. Perfekte Organisation und super Wetter umrahmten diese Veranstaltung.
LAUSITZER RUNDSCHAU 10.09.2016

Sport frei! Und ein Abzeichen für jeden
Weißwasser ist zum fünften Mal Austragungsort für die Veranstaltung


Ein wahres Mammutprogramm haben sich die Organisatoren für die fünfte Sportabzeichentour in Weißwasser vorgenommen. Etwa 1500 Schüler aus dem Altkreis haben am Freitagvormittag ihr Sportabzeichen abgelegt. TSG- Vorsitzender Roland Pietsch räumt ein: "Eine so große Veranstaltung können wir nur noch alle fünf Jahre stemmen."

Schon von Weitem konnte man am Freitag Kinderstimmen, Anfeuerungen und Jubel hören. Das Stadion der Kraftwerker in Weißwasser war Wettkampfstätte für mehr als 1500 Schüler des Altkreises Weißwasser. Noch um 11 Uhr am Vormittag trafen neue Busse mit Schülern ein, die ihr Sportabzeichen ablegen wollten. Jennifer Hahn und Julia Niewiadomska von der Bruno-Bürgel-Oberschule in Weißwasser wollen es dieses Mal unbedingt schaffen: Das Abzeichen in Gold. "Beim letzten Mal habe ich Silber bekommen", erzählt die elfjährige Julia. Der Wunsch nach Gold treibt auch die anderen Schüler an, die an mehreren Stationen die Disziplinen Weitsprung, Sprint, Standsprung, Kugelstoßen, Schlagballwurf oder Sackhüpfen absolvieren mussten.

"Für uns ist es sozusagen ein Heimspiel heute", erklärte Roland Pietsch, Vorsitzender der TSG Kraftwerk Boxberg . Er verwies darauf, dass es für alle eine unglaubliche Anstrengung sei, dieses Event zu organisieren. "Wir schaffen das nur noch alle fünf Jahre", sagte Pietsch in Richtung Deutschen Olympischen Sportbund. Der war durch den dreifachen Kanu-Olympiasieger Andreas Dittmer vertreten. "Ich möchte mich bei allen, die hier mitwirken, herzlich bedanken", so Dittmer. Er habe schon viel von Weißwasser und der Sportbegeisterung der Stadt gehört - "und die spürt man hier deutlich."

Dafür ist vor allem "Mister Sportabzeichen" Wolfgang Petsch verantwortlich. Trotz seiner 78-Jahre hat er sich auch 2016 für die fünfte Sportabzeichentour in Weißwasser engagiert. "Ohne das Team im Hintergrund wäre das aber nicht möglich", gab er zu verstehen. Der Vizevorsitzende des Stadtsportbundes René Blümel sagte schmunzelnd: "Wenn in Weißwasser so ein Event stattfindet, ist das schon fast normal." So konnten auch am Nachmittag Erwachsene das Sportabzeichen bei bestem Wetter ablegen.

Christian Köhler



Begrüßung durch die beiden Moderatoren


Die Eröffnung durch den Maskottchenwettlauf


OB Torsten Pötzsch rannte mit den Kindern (ca. 20 Mal) um die Wette



Prominente Sportler, wie Frank Busemann waren mit vor Ort



Prominenten-Torwandschießen für einen guten Zweck



Und immer wieder beim Wettlauf


Fotos 1 - 12: Treudis Naß


Integration durch Sport



Am Nachmittag waren unsere Gäste aus der Partnerstadt Zary mit dabei



Aber auch Familien, Firmen und Einzelsportler versuchten sich beim Ablegen des Sportabzeichens



Jung und Alt hatten Freude



Und auch das Rahmenprogramm kam gut an



Regina Brandt vom Landessportbund im Gespräch mit Moderator Frank Budzun

Fotos 13 - 33: Torsten Pötzsch

Öffnungszeiten der Schwimmhalle

Buß- und Bettag: Am Feiertag, den 20.11.2019, hat die Schwimmhalle Weißwasser inklusive der Sauna geschlossen. Wir bitten um Verständnis.

Interaktiver Stadtplan
Pinnwand

European Energy Award

Logo Nationale Klimaschutz Initiative

Naturbad Jahnteich

Saison vom 01.Juni - 31.August
Jahnbad
Jahnbad Banner
https://de-de.facebook.com/jahnbadwsw
Tel.-Nr.: 03576 / 55 82 887

Waldeisenbahn Muskau

Waldeisenbahn Muskau
Tel. 03576 / 20 74 72

Geopark Muskauer Faltenbogen

Bild Geopark
Nationaler, Europäischer und Globaler Geopark unter der Schirmherrschaft der UNESCO

Amtsgericht Weißwasser

Foto: sachsen.de
Tel.: 03576 / 28 47 0