OB vor Ort

02.12.2015 DruckversionPDF

Oberbürgermeister Torsten Pötzsch und Wirtschaftsförderer Thorsten Rennhak sind oft vor Ort bei den Gewerbetreibenden und Firmen unserer Stadt, um deren Themen aufzugreifen, aber auch über Entwicklungen innerhalb der Stadt zu informieren und sich gegenseitig auszutauschen. Die Redaktion der Sächsischen Zeitung begleitete die beiden Herren zu einem dieser Gesprächstermine.

SÄCHSISCHE ZEITUNG 02.12.2015

Bad Muskau packt Weißwasser in Moor ein

Heilmittel werden auch im Gesundheitszentrum angewandt. Das hat viel mit der neuen Geschäftsführerin zu tun.

Von Thomas Staudt


Gestern besuchten OB Torsten Pötzsch (mitte) und Thorsten Rennhak das Gesundheitszentrum Weißwasser. Chefin Sandra Bartikowski zeigt, wie eine Moorpackung vorbereitet wird. Foto: André Schulze © andré schulze

Sandra Bartikowski (35) steht hinter dem Empfangstresen und lächelt. Kaum hat sie „Guten Tag“ gesagt, fragt sie auch schon, ob es etwas zu trinken sein darf. Die neue Geschäftsführerin des Gesundheitszentrums Weißwasser trifft den guten Ton exakt. Neben Physio- und Ergotherapie gehören Wellness-Anwendungen zur Spezialstrecke des zwölfköpfigen Teams. Ganz oben auf der Liste stehen Verwöhnangebote mit Rügener Heilkreide und Moor aus Bad Muskau. „Die Kreide ist gut für Beine und Teint. Moor spendet Wärme und entspannt.“ Beide Heilmittel haben eine Verbindung zur persönlichen Geschichte von Sandra Bartikowski.

Aufgewachsen in Weißwasser-Süd, später in Trebendorf, lernte sie in Bad Muskau im Bereich Hotel und Gaststätten. Durch ihre Arbeit im Wellness-Bereich war sie direkt in die Planungen für das Moorbad und für Mooranwendungen im Kulturhotel involviert. Nach der Elternzeit (zwei Töchter) ging sie dann zunächst in ein Hotel in Heringsdorf auf der Insel Usedom. Nach ihrer Rückkehr in die Lausitz – heute wohnt sie in Forst – hörte sie davon, dass die Praxis in der Bodelschwinghstraße zum Verkauf steht. Ende 2014 nahm sie Kontakt mit dem Eigentümer auf – im Juli 2015 übernahm sie die Praxis und alle Mitarbeiter.

Um die medizinischen Anwendungen kümmern sich ihre Mitarbeiter. Für Reha-Sport Rückenschule und Co. stehen ein geräumiger Sportraum, ein Fitness-Raum und eine Reihe von Behandlungsplätzen zur Verfügung. Vier Stellen sind ausschließlich für den Bereich Physiotherapie da, zweieinhalb für ergotherapeutische Sitzungen. Wo liegt eigentlich der Unterschied? „Bei der Physiotherapie dreht sich alles um Körpereinschränkungen. Ergo hat mehr mit dem Kopf zu tun. Wenn Menschen nach einem Schlaganfall wieder komplett neu lernen müssen, sich zu bewegen“, definiert Sandra Bartikowski.

Für sie ist immer wieder erstaunlich, was man mit der richtigen Behandlung erreichen kann. Gerade hat sie eine Zusatzausbildung im Wellness-Bereich abgeschlossen. Entspannung ist die oberste Maxime. Hier wird nicht nach Rezept abgefertigt. Eine halbe Stunde nehmen sie und ihre Mitarbeiter sich für die Behandlungen mindestens Zeit.

 

Interaktiver Stadtplan
Pinnwand

European Energy Award

Logo Nationale Klimaschutz Initiative

Naturbad Jahnteich

Saison vom 01.Juni - 31.August
Jahnbad
Jahnbad Banner
https://de-de.facebook.com/jahnbadwsw
Tel.-Nr.: 03576 / 55 82 887

Waldeisenbahn Muskau

Waldeisenbahn Muskau
Tel. 03576 / 20 74 72

Geopark Muskauer Faltenbogen

Bild Geopark
Nationaler, Europäischer und Globaler Geopark unter der Schirmherrschaft der UNESCO

Amtsgericht Weißwasser

Foto: sachsen.de
Tel.: 03576 / 28 47 0