Einweihung der ersten Schmetterlingswiese im Landkreis

06.05.2016 DruckversionPDF

Trotz regnerischen Wetter wurde am Mittwoch die erste Schmetterlingswiese in Weißwasser und im Landkreis eingeweiht. Nachfolgende Infos finden Sie unter www.schmetterlingswiesen.de.
Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge
Die übliche Art und Weise der Pflege unserer Grünflächen hat europaweit zu einem drastischen Rückgang der Tagfalter geführt. Dies betrifft auch die Pflege von Freiflächen in den Siedlungsbereichen.
Die meisten Tagfalterarten leben in gehölzfreien oder nur mit einzelnen Gehölzen bestandenen Lebensräumen wie Wiesen, Trockenrasen, Ruderalflächen, Waldlichtungen, Gehölz- und Wegrändern. Diese Lebensräume würden ohne den Einfluss von uns Menschen durch den natürlichen Prozess der Sukzession mit Büschen und schließlich mit Bäumen zuwachsen. Sie zu erhalten bedeutet, sie zu beweiden oder zu mähen. Zwar ist es mit moderner Mahdtechnik möglich, selbst große Flächen an einem Tag komplett zu mähen, doch werden dabei die allermeisten Entwicklungsstadien der Schmetterlinge, die zum Mahdzeitpunkt auf einer solchen Fläche leben, vernichtet. Leider ist genau dies weit verbreitete Praxis. Dabei ließen sich die negativen Auswirkungen für Tagfalter reduzieren, indem man die Art und Weise der Mahd an ihre Lebensgewohnheiten anpasst. Wie dies funktioniert, erklären wir anhand von acht Tagfalterarten. Wir beschreiben die Lebenszyklen dieser Arten sowie deren Bedürfnisse in allen Lebensphasen. Dazu gehören auch die Pflanzen, an denen die Raupen fressen und die Falter Nektar saugen. Außerdem geben wir praktische Hinweise, wie man Offenflächen so aufwerten und mähen kann, dass sie Lebensräume für Tagfalter werden. Ausgestattet mit diesem Wissen kann jeder dazu beitragen, die Artenvielfalt in unseren Städten und Dörfern zu erhöhen. In Gärten, auf Freiflächen von Wohnungsgenossenschaften, Schulen, Kindergärten oder anderen gewerblich, öffentlich oder privat genutzten Grundstücken sollen wieder Schmetterlinge fliegen! Mit ihnen werden auch andere Insekten wie Wildbienen und Heuschrecken zurückkommen.

2016.05.04.-Einweihung Schmetterlingswiese Weißwasser2016.05.04.-Einweihung Schmetterlingswiese Weißwasser2016.05.04.-Einweihung Schmetterlingswiese Weißwasser2016.05.04.-Einweihung Schmetterlingswiese Weißwasser2016.05.04.-Einweihung Schmetterlingswiese Weißwasser2016.05.04.-Einweihung Schmetterlingswiese Weißwasser

Fotos 4 und 6 von Grit Gröscho
Fotos 1-3 und 5 von Torsten Pötzsch


LAUSITZER RUNDSCHAU 06.05.2016

„Eine Wiese muss eine Wiese bleiben“

Schmetterlingswiese in Weißwasser eingeweiht / Erste im Landkreis Görlitz


Die Stadt Weißwasser ist nun um eine Attraktion reicher. Offiziell hatte am Mittwoch bei regnerischem Wetter Christian Hoffmann vom Naturschutzbund, Margit Müller von der Lernwerkstatt Natur sowie Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext) die erste Schmetterlingswiese im Landkreis Görlitz eingeweiht. Sie befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Arbeiterwohnheims in Weißwasser.

Schüler der Förderschule Gebrüder Grimm, so berichtet Margit Müller, haben schon vor Wochen erste Arbeiten im Rahmen

des Naturkundeunterrichtes an der Wiese vorgenommen. „Es geht darum, dass die Wiese nicht auf einmal gemäht wird“, erläutert Christian Hoffmann die Grundidee. Dazu hatten die Schüler verschiedene Pflanzen ausgesät, die Wiese vertikutiert und geharkt. Im Herbst wollen dann die Kinder überprüfen, wie viele Insektenarten sich auf dem Areal befinden. „Eine Wiese muss eine Wiese bleiben“, sagt Christian Hoffmann. Das könne nun jeder sehen.

2016.05.06.-Foto LR Schmetterlingswieseneinweihung

Margit Müller (v.l.n.r.), Gerd Preußing, Torsten Pötzsch und Christian Hoffmann haben die erste Schmetterlingswiese in Weißwasser am Sachsendamm am Mittwoch eingeweiht.

ckx

Wetter aktuell
Interaktiver Stadtplan
Pinnwand

European Energy Award

Logo Nationale Klimaschutz Initiative

Naturbad Jahnteich

Saison vom 01.Juni - 31.August
Jahnbad
Jahnbad Banner
https://de-de.facebook.com/jahnbadwsw
Tel.-Nr.: 03576 / 55 82 887

Waldeisenbahn Muskau

Waldeisenbahn Muskau
Tel. 03576 / 20 74 72

Geopark Muskauer Faltenbogen

Bild Geopark
Nationaler, Europäischer und Globaler Geopark unter der Schirmherrschaft der UNESCO

Amtsgericht Weißwasser

Foto: sachsen.de
Tel.: 03576 / 28 47 0